27 | 04 | 2018

Erinnerung an 4. BAG-Bundeskongress

Nicht verpassen:

Am 7. Juni 2016 findet der 5. Bundeskongress der BundesArbeitsGemeinschaft der kommunalen Finanz-, Kassen- und Rechnungsbeamten e.V. (BAG-KOMM e.V.) in Bad Pyrmont statt. Neben interessanten Vorträgen und Diskussionen bietet der Kongress auch eine hervorragende Gelegenheit zum Netzwerken und Erfahrungsaustausch untereinander. Die Teilnahme am Bundeskongress ist für Mitglieder der angeschlossenen Fachverbände der BAG-KOMM e.V. kostenfrei.

Nähere Informationen über den Kongress und Hinweise mit dem Vordruck zur Anmeldung stehen online auf der Homepage des Niedersächsischen Kämmererverbandes unter www.kaemmererverband.de  zur Verfügung. Anmeldungen zur Teilnahme am Kongress sind auch über das Ende der zunächst bis 29.04.2016 laufenden Anmeldefrist bis zum 17.05.2016 möglich. Auch die zur Verfügung gestellten Hotelkontingente können noch weiter in Anspruch genommen werden.

 

In Bad Pyrmont erwartet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein abwechslungsreiches Tagungsprogramm mit hochkarätigen Gastrednern:

Zum Thema: „Status Krise und Konjunktur – Marktausblick“, referiert Folker Hellmeyer, Chefanalyst der Bremer Landesbank:

„Krisenlagen gehören seit 2008 zum Tagesgeschäft. Die Perlenschnur der Krisen reißt nicht ab. Der Vortrag gibt Einblicke in die Ursachen der Grundproblematik und impliziert damit auch Lösungsansätze. Wo steht die Eurozone strukturell?  Ist der Pessimismus in der Eurozone gerechtfertigt oder sind die Linsen der Beobachter zu unscharf justiert? Chancen und Risiken der nationalen, der europäischen und der Weltkonjunktur werden flankiert von Prognosen. Der Marktausblick zu Zins-, Aktien, Rohstoff- und Devisenmärkten rundet das Gesamtbild ab.“

Aktuelle Entwicklungen bei den Kommunalfinanzen stellt Prof. Dr. Martin Junkernheinrich von der TU Kaiserslautern vor:

„Mit konjunkturellem Rückenwind können die Kommunen derzeit im Durchschnitt Überschüsse erwirtschaften. Gleichzeitig steigen die Schulden, nehmen die finanzwirtschaftlichen Disparitäten im Raum zu und werden deutliche finanzielle Mehrbedarfe - z.B. bei der Unterbringung und Integration von Flüchtlingen - sichtbar. Der Vortrag wird die Entwicklung der Gemeindefinanzen im Länder- und Kommunalvergleich behandeln, die Ursachen von fiskalischen Fehlentwicklungen thematisieren und aktuell diskutierte Lösungsoptionen kritisch hinterfragen.“

Susanne Gaschke, Journalistin, Autorin und ehem. OB in Kiel setzt sich zum Abschluss des Kongresses in ihrem Vortrag mit dem Spannungsfeld Presse, Politik und Verwaltung auseinander:

„Medien und die Träger öffentlicher Verantwortung – ob es gewählte Vertreter oder Angehörige der Verwaltung sind – haben auseinander strebende Interessen. Journalisten müssen, häufig unter Zeitdruck, Nachrichten produzieren und leben von der Vereinfachung und Zuspitzung komplizierter Sachverhalte. Entscheidungsträger müssen sich der Komplexität stellen, müssen abwägen, urteilen, oft Kompromisse schließen – und werden am Ende für ihr Handeln zu Verantwortung gezogen. Journalisten passiert das praktisch nie. Es gibt keinen Königsweg, um dieses Spannungsverhältnis aufzulösen. Wohl aber hilft es seitens der Verwaltung ein paar Dinge zu berücksichtigen.“

Abgerundet wird der Kongress mit drei Parallelforen. Hier werden zusätzlich aktuelle Themen vorgestellt und diskutiert:

Florian Schilling (Deutscher Städte- und Gemeindebund - DStGB) berichtet über den gegenwärtigen Sachstand der Grundsteuerreform.


Günter Tebbe von der Bertelsmannstiftung greift ein brandaktuelles Thema auf und referiert über die "Demografische Entwicklung und Flüchtlingssituation".

Die „Steuerpflicht der Kommunen" ist Gegenstand des Referates von Sven Thomas Fleschütz (PWC).

Nutzen Sie die Gelegenheit zur Information und zum intensiven Erfahrungsaustausch auf dem 5. Bundeskongress der BAG Komm e.V. in Bad Pyrmont. Wir laden Sie dazu ein.

Mit freundlichen Grüßen

Anmeldung